Meisterschaft 2020/2021

IC-Saison 2020/2021
Irchel 1 in der 2. Liga Gruppe 207

Mannschaft
Spielplan
Spieldatum Heim Gegner Ergebnis
07.09.2020 BC Irchel BC Weinfelden
5 - 2 sb
21.09.2020 BC Irchel BC Bülach 2
6 - 1 sb
03.10.2020 BC Zürich 3 BC Irchel
5 - 2 sb
17.10.2020 BC Gebenstorf 2 BC Irchel
2 - 5 sb
31.10.2020 Uster Oberland 3 BC Irchel
-
16.11.2020 BC Irchel BSC Vitudurum 2
-
15.01.2021 BC Weinfelden BC Irchel
-
25.01.2021 BC Irchel BC Zürich 3
-
01.02.2021 BC Irchel BC Gebenstorf 2
-
07.02.2021 BC Bülach 2 BC Irchel
-
01.03.2021 BC Irchel Uster Oberland 3
-
20.03.2021 BSC Vitudurum 2 BC Irchel
-

Die offizielle Swiss-Badminton Rangliste

Die Anfahrtspläne zu den Hallen Apfelbaum und Kanti Oerlikon sind hier zu finden. 

Spielberichte

08.09.2020
14:53:52
Max

Gelungener Saisaonauftakt fürs Irchel 1
Bevor es losging durften wir aus diversen Gründen (kurzfristige Quarantänemeldung von Tobi und Sascha mit Überstunden in der Arbeit) unsere Aufstellung gleich mehrmals verändern. Dank unseres tollen, grossen und ausgeglichen Teams war dies jedoch kein Problem und so starteten wir gleich mit recht viel Elan mit Weinfelden in die neue Saison. Im HD hielten Max und Sandro das Spiel sehr lange offen, ehe sie in 2 engen Sätzen den Kürzeren zogen. Das DD gewann dafür in 3. Sätzen und so ging es mit Gleichstand in die Einzelspiele. Sandro hielt gegen Kevin Joss super mit und gewann gegen den ehemaligen Nati A- Spieler sogar den 1.Satz. In weiterer Folge zeigte Kevin dann jedoch seine Klasse und holte den erneuten Gleichstand. Das sollte jedoch der letzte Punkt für Weinfelden gewesen sein. Das He2 und 3 war eine recht klare 2 Satzangelegenheit für Nikolai und Sascha. Auch das De konnte eine sehr solide spielende Corina für uns entscheiden. Zum Abschluss feierte Max, zusammen mit Tina in seinem 10 ten IC-Jahr in der Schweiz seine Mixedpremiere mit einem 2.Satzerfolg. Danke an das Team, das für einen sehr gelungenen Saisonstart gesorgt hat.

22.09.2020
13:19:36
Max

Irchel 1 holt 3 Punkte gegen Bülach 2
Das deutliche Ergebnis täuscht etwas über den sehr spannenden Spielverlauf dieser Begegnung hinweg, bei dem sich Bülach 2 als sehr faires und engagiertes Team präsentierte. Das intensive Sommertraining bei teilweise grosser Hitze hat bei unserem Team anscheinend einen kühlen Kopf für den IC-Matchfall erzeugt und so konnten wir alle 4. Spiele, die über 3.Sätze andauerten, zu unseren Gunsten beenden. Die Doppel waren relativ schnell in 2.Sätzen vorbei und es stand 1:1. Max und Tobi erspielten relativ trocken, aber ohne zu glänzen, den ersten Sieg, während Tina und Lena sich dieses Mal gegen ein sehr gut eingespieltes DD geschlagen geben mussten. Im 2. Satz waren sie knapp dran und beinahe hätte es auch hier einen 3.Sätzer gegeben. Nach der tollen Leistung in der ersten Runde gegen Weinfelden ist der Aufwärtstrend unseres Damendoppels weiterhin deutlich erkennbar und die beiden gewinnen immer mehr an Konstanz. Sandro stellte kurzer Hand im He3 auf 2:1 mit dem deutlichsten Ergebnis dieser Begegnung. Dann wurde alles sehr knapp. Corina im De und Sascha im He2 gingen über sehr lange 3.Sätze, welche jeweils zu 18 endeten. Max spielte zur Abwechslung im He1 am längsten und entschied denkbar knapp gegen Raoul auf 19 den 3 Satz fürs Irchel 1. Dieses Spiel hinterliess wohl Spuren bei Raoul, der auch im Mixed gegen Tobi und Tina intensiv laufen musste. Der erste Satz ging noch recht deutlich an das Bülacher Mixed. Mit Fortdauer des Spiels zwickte jedoch Raouls Rücken immer mehr, so dass er anfangs des 3.Satzes WO geben musste. Mit etwas Glück, Ausdauer und mentaler Kraft durften wir uns letztlich also über die ersten 3 Punkte in der noch jungen Saison freuen.

03.10.2020
20:59:48
Max

Erste Saisonniederlage für Irchel 1 gegen Bc Zürich 3
... dennoch können wir mit dieser Leistung sehr zufrieden sein. Gegen Bc Zürich 3, das in der Vorsaison vor dem Abbruch an der Tabellenspitze lag, konnte unser Damendoppel mit Tina und Lena in einem 3 Satzthriller und Tobi mit Tina in einem sehr eindeutigen Mixed immerhin einen sehr wichtigen Auswärtspunkt für uns sichern. In allen Einzelpartien und im Herrendoppel gab es nicht viel zu holen, auch wenn Sandro im He2 und Nikolai im He3 über 3. Sätze den Gegner fordern konnten. Weiter geht es schon in 2 Wochen gegen Gebenstorf.

19.10.2020
16:00:42
Max

5:2 auswärts in Gebenstorf
Die kurzen Herbstferien taten der Seele gut. Auf dem Badmintonfeld brauchten wir allerdings alle noch etwas Zeit, um wieder in Schwung zu kommen. Im Hd spielten Max und Tobi lange schläfrig, passiv und viel zu kurz. Das wäre ja noch ok, wenn dann auch die Smashabwehr wie gewohnt funktioniert hätte. Diese landeten aber zumeist im Netz, Out oder noch kürzer. Erst jeweils gegen Ende von Satz 1 und 2 konnten sie kurzfristig ihr Aktivitätsniveau erhöhen und das Spiel für sich entscheiden. Im Damendoppel war es eher ein bisschen umgekehrt. Nach noch solidem 1.Satz schlief langsam die Kreativität und auch die Genauigkeit ein. So verloren Tina und Corina Satz 2 knapp und Satz 3 deutlich. Mit 1:1 ging es ins He2 mit Tobi und He3 mit Roman, der uns heute aus dem Irchel 3 verstärkte. Tobi spielte das He2 unspektakulär, aber zumindest sicher nach Hause. Roman befand sich anfangs noch auf dem Wanderurlaub und irrte etwas orientierungslos im Feld umher. Der erste Satz war so schnell um und auch im 2. Satz sah sich Roman durch viele Eigenfehler und ungenauem Spiel schnell einem fast aussichtslosen Rückstand konfrontiert. Bei 12:19 fand er aber plötzlich seinen Rhythmus und bewegte sich wesentlich besser. Fast wäre er noch herangekommen, aber das Gefühl war zumindest in Hand und Arm wieder da. Dies sollte für seine Paradedisziplin im Mixed noch von Vorteil werden. Mit einem ausgeglichen 2:2 starteten wir also in die nächsten Spiele, De und He1. Corina und Max begannen zeitgleich und spielten beide sehr intensive und lange Ballwechsel. Mit viel Geschick und beherztem Einsatz endeten beide kräfteraubenden Spiele in 2. Sätzen für uns. Somit war also der erste Auswärtserfolg in der noch kurzen Saison eingefahren und Roman und Tina konnten im Mixed ganz locker und schnell das 5:2 perfekt machen.