Meisterschaft 2018/2019

IC-Saison 2018/2019
Irchel 1 in der 2. Liga Gruppe 207

Mannschaft
Spielplan
Spieldatum Heim Gegner Ergebnis
22.09.2018 Team Oberland 2 BC Irchel
6 - 1 sb
12.10.2018 BC Adliswil 4 BC Irchel
6 - 1 sb
16.10.2018 BC Uzwil 3 BC Irchel
6 - 1 sb
29.10.2018 BC Irchel BC Zürich 3
-
10.11.2018 BC Gebenstorf BC Irchel
-
12.11.2018 BC Irchel BC Reussbühl 4
-
20.11.2018 BSC Vitudurum 3 BC Irchel
-
14.01.2019 BC Irchel Team Oberland 2
-
21.01.2019 BC Irchel BC Adliswil 4
-
26.01.2019 BC Zürich 3 BC Irchel
-
04.02.2019 BC Irchel BC Uzwil 3
-
25.02.2019 BC Irchel BC Gebenstorf
-
01.03.2019 BC Reussbühl 4 BC Irchel
-
18.03.2019 BC Irchel BSC Vitudurum 3
-

Die offizielle Swiss-Badminton Rangliste

Die Anfahrtspläne zu den Hallen Apfelbaum und Kanti Oerlikon sind hier zu finden. 

Spielberichte

22.09.2018
17:41:41
Roman

Schwerer Start fürs Irchel 1: 1:6 in Wetzikon
Irchel 1 musste gleichzeitig mit den 2 anderen Mannschaften (3 und 4) beim Team Oberland antreten und hatte schwierige Partien vor sich. Alle Gegner waren viele besser klassiert in der Rankingliste. Trotzdem gaben wir alles und setzten alle 4 Herren ein. Max rang Flo sogar einen Satz ab, doch die Kondition schwand und nach einem 15:15 im zweiten Satz war Ende Benzin bei Max. Marcel und Fabian waren im Einzel am kämpfen aber die wichtigen Punkte gingen an die Gegner. Im HD waren Marcel und Max leider auch nicht erfolgreich. Das Damendoppel war auf Augenhöhe mit den Gegnerinnen und hatte im ersten Satz einen Satzball vergeben. Danach versuchten sie es mit der Brechstange, was auch nicht klappte. Für ein Ausrufezeichen sorgte das Mixed Sina und Roman, welche in 3 harten Sätzen die A-Spieler (Nummern 33/35 der Schweiz) schlugen. Im zweiten Satz wehrten sie einen Matchball ab und verwerteten den ersten eigenen bei 20:19 im dritten Satz. So kam leider "nur" ein 1:6 zustande. Aber die Leistung und der Einsatz stimmte.
Besten Dank an Maude, welche uns aushalf, da Jeanine leider rückenverletzt fehlte.

13.10.2018
00:39:51
Roman

Leider auch im zweiten Spiel keinen Punkt fürs eis
Mit Iris anstelle der verletzten Jeanine spielte gestern Irchel 1 in der grossen Halle in Adliswil. Die grosse Halle liess uns Irchler alle zu kurz spielen und leider gewann ausser Max das HE2 niemand. Das DD und HD waren relativ schnell und beides in 2 Sätzen zu Ende. Danach folgten 2 Dreisätzer im DE (Iris) und Roman auf dem Herren3. Iris gewann den ersten knapp, war aber nachher nicht mehr ganz so stark. Roman verlor im dritten Satz die Nerven und nach 3 zu langen Bällen hatte er die Länge nicht mehr um Martin zu dominieren. So kehrte Martin bei 12:12 die Partie und spielte das Spiel locker nach Hause. Roman ärgert sich jetzt noch, dass er den Ball nicht gewechselt hatte. Marcel hatte die schwere Aufgabe gegen Prat zu spielen und verlor er in 2 Sätzen. Da lag es wieder mal am Mixed den Punkt zu sichern. Nach einem schwachen ersten Satz steigerte sich Sina/Roman und dominierten den zweiten Satz. Um aber gerade wieder das Momentum aus der Hand zu geben und im dritten Satz sang und klanglos zu verlieren. So hatte auch das Höhentraining von Roman (er kam direkt aus der Lenzerheide und fuhr danach auch wieder hoch) auch nichts bewirkt und noch immer hat der BCI1 keinen Punktgewinn.

16.10.2018
23:59:58
Roman

Das dritte 1:6 in Serie
Auch im dritten Spiel musste das Irchel 1 hartes Brot essen. Diesmal half uns Mona anstelle Jeanine in Uzwil beim Tabellenführer (2x7:0 Siege). Danke dafür. Wir gaben alle unser bestes und die beiden Doppel Sina/Mona und FabianRoman spielten auch gut, doch Uzwil hat einfach zu viele gute Spieler und so lagen wir schon 0:2 hinten. Marcel im HE1 war im zweiten Satz nahe am Gewinn des Satzes, aber es reichte leider nicht. Mona wurde von Eva leider klar dominiert. Fabian startet supper und führt rasch 18:11. Aber dann riss der Faden und wir lagen 0:5 hinten. Roman war im ersten Satz auch chancenlos. Aber im zweiten begann Matthias auf einmal leichte Fehler zu machen und Roman gewann ihn. Im dritten war es ein Auf und Ab. Roman behielt diesmal das bessere Ende und er bezwang Matthias mit 21:19. Seine Analyse: Alles eine Sache des Kopfes, am Freitag wollte ich zu fest gewinnen und verkrampfte mich und heute durfte ich gewinnen und es gelang. Das Mixed war leider auch auf verlorenen Posten und so haben wir nun bei den 3 besten Teams auswärts immer 1:6 verloren. Wir freuen uns auf das erste Heimspiel in der gelben Halle !